Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung

Die Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Bildung, insbesondere der Studienhilfe (Auszug aus der Satzung). Die Stiftung unterstützt junge Menschen in Ausbildung und geeignete Initiativen und Einrichtungen nach spezifizierten Kriterien. Die Stiftung ist dem traditionsreichen Industriestandort Kalle-Albert in Wiesbaden, seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und deren Angehörigen besonders verbunden. Im Sinne des Namensgebers Dr. Wilhelm Kalle will die Stiftung dabei auch zukunftsweisende Initiativen stärken, unternehmerische Impulse fördern und zur Zukunft des Industriestandorts beitragen.

Erfahren Sie mehr

Unsere Mission

Mit dem Namen Dr. Wilhelm Kalle sind Innovation, Unternehmergeist und soziale Verantwortung verbunden. In einer wichtigen Umbruchphase unserer Gesellschaft – der Industrialisierung – gründete er 1863 die Chemische Fabrik Kalle & Co., aus der ein großer Teil des heutigen Industrieparks Kalle-Albert hervorgegangen ist. Heute arbeiten hier knapp sechstausend Menschen und in der weiteren Region indirekt noch viel mehr, die von Wiesbaden aus einen Weltmarkt für zahlreiche Produkte modernster Spezialchemie bedienen. Die Geschichte dieses Industriestandortes ist eine Erfolgsgeschichte für Einkommen und Wohlstand für zahllose Familien.

Welches sind die Produkte von morgen? Wo werden sie entwickelt? Wie werden sie hergestellt und verteilt? Innovation gibt es nur, wenn Bildung Talente anzieht, ja weckt, und wenn diese Talente Raum und Kapital für ihre Ideen finden. Zusammen mit Unternehmergeist sind sie die Voraussetzung für wirtschaftliche Entwicklung und Fortschritt. Dazu will die Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung durch individuelle und strukturelle Förderung von Bildung und Bildungsprojekten einen Beitrag leisten.

Förderthemen

Die Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung steht für die drei einander bedingenden Elemente für industrielle Entwicklung und Weiterentwicklung: Bildung, Innovation, Unternehmertum.

 

Wie die Stiftung hier künftig verstärkt fördern möchte, lesen Sie im Folgenden:

Methodik

Für den Zweck der Strukturförderung arbeitet die Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung mit der InfraServ GmbH & Co. Wiesbaden KG zusammen, der Betreibergesellschaft des Industrieparks Kalle-Albert.

Derzeit ist beim InfraServ Wiesbaden Bildungszentrum ein lernorientierter Ideen- und Gründerwettbewerb in Konzeption, in der Auszubildende und Studierende gemeinsam an einem Ort zum Problemlösen in Teams zusammenkommen. Unter dem Namen „PioneersPort“ entsteht ein Ort, an dem Wissen ermittelt wird, nicht nur vermittelt, wo Teams Ideen erproben und ihren Unternehmergeist entdecken.

Die Stiftung

Die als gemeinnütziger Verein eingetragene Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung wurde von den Nachfahren der Gründerfamilie Kalle gegründet und verfolgt das Ziel, junge Menschen in Ausbildung und bestimmte Einrichtungen nach spezifizierten Kriterien zu fördern. Die Erträge ihres Stiftungskapitals werden ausschließlich in diesem Sinne zweckgebunden verwendet.

Die Arbeit der Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung e.V. wird von den Vereinsmitgliedern, derzeit dreizehn ehemalige oder aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Unternehmen, die im Industriepark Kalle-Albert ansässig sind, ehrenamtlich getragen.

Im April 2019 wurde ein neuer Vorstand gewählt; er besteht aus folgenden Personen:

Gruppenbild - Vorstand der Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung e.V.
(v.l.n.r.: Dr. Gerhard Grolig, geschäftsführender Vorstand; Thijs Karis, Vorstand; Bodo Wünsch, Vorstand)

Aktuelles

Datum 01.06.2019 Wiesbadener Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung mit neu gewähltem Vorstand
Herunterladen (PDF)

Visual
Das Kalle Haus

Kontakt

Die Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung e.V. ist per Mail wie folgt zu erreichen:

Liane Kummer
Sekretariat
sekretariat@kalle-stiftung.de

 

Postanschrift

Dr. Wilhelm-Kalle-Stiftung e.V.
Rheingaustraße 190-196
65203 Wiesbaden